Ukraine: Gemeinde Großbettlingen

Seitenbereiche

Ukraine

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

weiterhin beschäftigen uns die Geschehnisse in der Ukraine. Wir blicken fassungslos auf ein Land, welches mitten in Europa von Krieg betroffen ist.

Wir hatten bereits um Ihre Mithilfe gebeten und viele Bürgerinnen und Bürger haben sich bei uns gemeldet und Wohnraum zur Verfügung gestellt, sich als Dolmetscher oder Pate angeboten. Vielen Dank an alle, die bereits ihre Hilfe angeboten haben. Es ist schön in diesen schweren Zeiten den Zusammenhalt der Gemeinde zu sehen. Gerne können Sie sich auch weiterhin bei uns melden, wenn Sie die flüchtenden Menschen der Ukraine unterstützen möchten.

Wir bedanken uns bereits jetzt schon bei allen die helfen, diese unfassbar traurige und schlimme Situation für die betroffenen Ukrainerinnen und Ukrainer ein kleines bisschen besser zu machen. Lassen Sie uns gemeinsam dem Schrecken des Krieges entgegentreten. Als Menschen für Menschen – als Zeichen des Friedens.

Ihr

Christopher Ott

Bürgermeister

Aktuell benötigte Sachspenden

Die Gemeinde Großbettlingen sucht für die in der Gemeinde untergebrachten Flüchtlingsfamilien folgende Sachspenden:

Möbel:

  • Betten
  • Wickelkommode oder Wickelauflage

Sollten Sie Sachspenden zum abgeben haben, melden Sie sich gerne bei der Gemeinde Großbettlingen unter der Telefonnummer Telefonnummer: 07022 94345-18 oder per E-Mail.

  

Ihre Hilfe für die Ukraine

Falls Sie Möglichkeiten haben:
 
- Wohnraum zu Verfügung zu stellen
- als Flüchtlingspate und Alltagsbegleitung helfen können
- dolmetschen können
- oder andere Hilfe anbieten können
 
So haben wir für Sie ein Formular (PDF-Datei) erstellt, in dem Sie Ihre Hilfe einfach und unbürokratisch anbieten können.
 
Wir werden alle Informationen sammeln und uns zeitnah bei Ihnen melden.
Alle Ihre Daten sind bei uns sicher und geschützt.

Informationen zum Wohnraum für Flüchtlinge

Bei der Gemeindeverwaltung kamen in der letzten Zeit gehäuft Fragen an, wie es mit einer Unterbringung abläuft. Wir möchten hier kurz den Ablauf erläutern.

Wenn sich eine Person dazu entscheidet, einen Flüchtling/eine Flüchtlingsfamilie aufzunehmen, können diese sich gerne bei der Gemeinde melden. Hier wird dann eine Liste geführt und bei Bedarf vermittelt.

Eine private Aufnahme von Flüchtlingen ist ohne Probleme möglich. Es ist aber wichtig, diese Personen bei der Gemeinde anzumelden. Zur Anmeldung wird ein Ausweis und eine Wohnungsgeberbescheinigung benötigt. Diese bekommen Sie im Rathaus. Gleichzeitig wird bei der Anmeldung ein Antrag auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz ausgehändigt. Dieser sollte ausgefüllt werden, damit finanzielle Unterstützungsleistungen bewilligt werden. Über diese Leistungen werden auch die Kosten für die zur Verfügung gestellte Unterkunft abgerechnet.

Wenn Sie sich selbst mit den ukrainischen Flüchtlingen unterhalten können, wäre es toll, wenn Sie diese bei den Behördengängen unterstützen könnten. Wir auf dem Rathaus führen aber auch Listen von Personen die sich als Dolmetscher angeboten haben und auch helfen können. Eine Terminvereinbarung ist deshalb sehr wichtig, damit es in diesem Fall organisiert werden kann.

Weitere Informationen zum Wohnraum für Flüchtlinge finden Siehier.

Hier finden Sie weitere Informationen zu aufnahme-, leistungs- und aufenthaltsrechtlichen Fragen rund um die Ukraine.

Wichtige Informationen zur Kontoeröffnung

Eine Kontoeröffnung wird mit folgenden Papieren möglich sein:

  • Ukrainischer Reisepass oder Identity-Card
  • Duldung oder Ankunftsnachweis.