PV Bündelaktion: Gemeinde Großbettlingen

Seitenbereiche

PV Bündelaktion

In der Übersicht

Die PV Bündelaktion wurde von der Arbeitsgruppe Energie Wärme Wasser des Klimaforums ins Leben gerufen. Sie hat zum Ziel, Bürger:innen den Weg zur eigenen Photovoltaik Anlage (PV) zu erleichtern und so einen Beitrag zur dringend notwendigen Energiewende und CO2-Minderung zu leisten. Projektstart ist die Auftaktveranstaltung am 7.4.22 um 18.30 h im Forum.

Im Zuge des Projekts werden Interessierten Informationen und individuelle Beratung angeboten. Die Anlagen werden professionell geplant, dass Material gebündelt beschafft und installiert. Die Ausführung wird fachlich begleitet und überwacht. Durch die gemeinsame Beschaffung und das effiziente Vorgehen in allen Schritten der Umsetzung sind die Kosten für die Bauherr:innen geringer als üblich.

Für die PV Bündelaktion sind die Teckwerke in Kirchheim unser Partner für Beratung, Planung und Baubegleitung. Die Teckwerke betreiben unter anderem eigene PV Anlagen und bringen viel Erfahrung in allen Umsetzungsschritten mit ein. Als Bürgerenergie Genossenschaft steht für die Teckwerke der Gewinn nicht an erster Stelle, sie sind Gewähr dafür dass die Anlagen im Interesse von Bauherr:innen und Umwelt geplant und gebaut werden. Ebenfalls freuen wir uns, über die Beteiligung der Klimaschutzagentur des Landkreises Esslingen.

Im Rahmen der Bündelaktion verläuft der Anlagenbau nach einem besonderen Konzept. Zunächst finden bei den Interessent:innen Ortstermine statt, bei denen durch Fachleute der Teckwerke die individuellen Gegebenheiten bewertet werden. Diese umfassen die Möglichkeiten für die Installation von PV auf dem Dach, die zugehörigen Ergänzungen der Elektroanlage und die vorhandenen Stromverbraucher. Auch auf einen evtl. Stromspeicher, E-Auto Ladestelle und eine vorhandene oder geplante Wärmepumpe wird dabei eingegangen. Bei diesem Termin werden die geschätzte Anlagengröße und die ungefähren Kosten erhoben und den Interessent:innen genannt.

Wenn die Entscheidung für den nächsten Schritt fällt, wird die Anlage von den Teckwerken geplant und die voraussichtlichen Gesamtkosten werden ermittelt. Bei Beauftragung wird das gesamte Material für alle Anlagen im Rahmen der Bündelaktion im Großhandel beschafft. Die Teckwerke wählen für die anfallenden Arbeiten die günstigsten Fachbetriebe für Gerüststellung, Dachmontage und Elektroanschluss aus und beauftragen diese für die Leistungen aller Projektteilnehmer gemeinsam. Die Teckwerke sind für die Baubegleitung und Qualitätskontrolle verantwortlich und überwachen die ausgeführten Arbeiten.

Die Bauherr:innen erteilen den Auftrag an die Teckwerke. Diese stellen ein Honorar für ihre Leistungen in Rechnung. Der für die individuelle Beratung und Planung der ersten beiden Schritte berechnete Aufwand wird bei Beauftragung einer Anlage gutgeschrieben.

Wenn Sie sich von diesem Bündelverfahren auf dem Weg zur eigenen PV Anlage angesprochen fühlen, kommen Sie zur Auftaktveranstaltung. Dort lernen Sie die Teckwerke kennen und erfahren, neben allgemeinen Informationen zur PV, der Wirtschaftlichkeit usw., auch weitere Details zur Durchführung der Bündelaktion. Es können Fragen gestellt werden und wenn Sie sich dafür entscheiden, kann dort auch die Anmeldung für den ersten individuellen Termin erfolgen. 

Die Installationen der PV Anlagen sind für den Sommer/Herbst diesen Jahres geplant.      

Beteiligte der Bündelaktion

Wer sind die Teckwerke?

Die Teckwerke sind eine Bürgerenergie Genossenschaft mit Sitz in Kirchheim Teck, die Mitgliedereinlagen in den Bau erneuerbarer Energien investiert und damit die Energiewende vorantreibt.

Welche Rolle spielt das Klimaforum bei der Bündelaktion?

Die Arbeitsgruppe Energie, Wärme, Wasser im Klimaforum hat die Aktion initiiert und begleitet die Durchführung.

Die Klimaschutzagentur des Landkreises Esslingen

Kontakt

Telefonnummer: 0711 207030–70
E-Mail schreiben

Melden Sie sich hier zur PV-Bündelaktion bei der Klimaschutzagentur des Landkreises Esslingen an.

Wer installiert die Anlage?

Die Teckwerke vergeben für alle zu bauenden Anlagen der Bündelaktion Arbeiten nach Gewerken getrennt: Gerüstbau, Dachinstallation und Elektroarbeiten. Dafür werden nur erfahrene Betriebe berücksichtigt, der Zuschlag erfolgt nach Preisen und Verfügbarkeit. 

Warum werden die Gewerke getrennt vergeben? Führt das nicht zu Problemen?

Die Trennung hat den Vorteil, dass spezialisierte Betriebe zum Einsatz kommen können die sehr effizient und damit kostengünstig arbeiten. Die Teckwerke überwachen die Arbeiten, nehmen sie ab und sorgen für eine saubere Übergabe.

Teilnahme, Ablauf, Anmeldung

Kann jede/r mitmachen?

Es kann mitmachen, wer ein Haus hat. Bei Eigentumswohnungen müssen die Anlagenteilen installiert werden können (Dach, Keller, Leitungsverlegung, Elektroanschluss). Mieter, die einen Balkon haben, können dort ein sog. Mini-PV-Anlage selbst installieren. Nähere Informationen dazu werden wir in einem anderen Beitrag zusammenstellen.

Wo und wann kann ich mich anmelden? Wann ist Anmeldeschluss?

Sie können sich bei der Auftaktveranstaltung am 7. April 2022 im Sport Forum anmelden oder danach schriftlich oder per E-Mail bei den Teckwerken. Das dazu notwendige Formular gibt es in Kürze hier zum Download. Anmeldeschluss ist der Mai 2022.

Kann ich auch teilnehmen, wenn ich nicht zur Auftaktveranstaltung komme?

Ja, Sie können sich auch per Email anmelden (siehe Punkt „Wo und wann kann ich mich anmelden“).

Ist die Anmeldung gleich verbindlich für den Bau der Anlage?

Nein. Sie melden sich zunächst für den (kostenpflichtigen) Ortstermin an. Danach entscheiden Sie sich ob Sie eine Detailplanung und ein (kostenpflichtiges) Angebot möchten. Erst danach erteilen Sie den Auftrag für den Bau. Die Kosten für Ortstermin und Planung/Angebot werden dann verrechnet.

Kann ich wieder aussteigen, wenn ich mich angemeldet habe?

Verbindlich wird die Teilnahme erst nach Beauftragung, wenn Sie also den Ortstermin und das Angebot hatten und den Auftrag erteilt haben.

Kann ich teilnehmen, wenn ich nicht in Großbettlingen wohne?

Aufgrund der großen Nachfrage muss - anders als ursprünglich geplant - die Teilnahme auf die Orte Grossbettlingen und Bempflingen beschränkt bleiben.

Wann werden die Anlagen installiert?

Aktuell ist geplant die Ortstermine bis Ende Juni 2022 abzuschließen, danach erfolgt der Bau der Anlagen.

Ich kann jetzt nicht teilnehmen - gibt es weitere Bündelaktionen?

Es ist geplant die Bündelaktion zu wiederholen und evtl. auch in anderen Ortschaften durchzuführen. Dazu gibt es bislang aber noch keine Planungen.

Ortstermin

Was wird beim Ortstermin gemacht?

Hier wird das Dach in Augenschein genommen, für die Installation in Frage kommende (Keller)räume, Möglichkeiten für die Gerüststellung, Leitungsverlegung und Elektroanschlüsse. Es wird mündlich eine erste Einschätzung gegeben zur möglichen oder sinnvollen Anlagengröße und zur Unterbringung des Wechselrichters und möglicherweise eines Speichers. Möglichkeiten für einen E-Auto Ladepunkt und die Kombination mit einer Wärmepumpe werden aufgezeigt. Es wird eine erste Kostenschätzung abgegeben.
Der Termin dauert ca. 1-1.5 Std.

Bau, Rechnung etc.

Wen beauftrage ich mit der Anlage?

Der Auftrag wird an die Teckwerke erteilt, diese beauftragen dann alle anderen Handwerker.

Wer koordiniert die Handwerker?

Die Koordination von Arbeiten und Terminen erfolgt durch die Teckwerke.

Wer leistet die Garantie für eine gebaute Anlage?

Die Garantie leistet schlussendlich der Montagebetrieb für die Montageleistung. Ferner garantiert der jeweilige Hersteller für das Material.

Erster Ansprechpartner für den Kunden ist im Garantiefall das energieteam süd. Das energieteam süd ist ein langjähriger Partner der Teckwerke, der sich auf Planung, Bau und Prüfung von PV-Anlagen spezialisiert hat.

Wie lange dauert es bis die Anlage gebaut ist?

In der Regel ist die Anlage binnen zwei Wochen ab Baubeginn installiert.

Wer stellt die Rechnung und wann?

Sie bekommen zwei Rechnungen: die Teckwerke erstellen die Rechnung für die Beratung vor Ort, die Planung und die Baubegleitung. Das energieteam süd stellt das Material, das Gerüst und die Montageleistung in Rechnung.

Ergänzung der PV Anlage

Kann ich auch einen E-Auto Ladepunkt (Wallbox) bekommen?

Ja. 

Wie wirkt sich die Kombination mit einer elektrischen Wärmepumpe aus?

Eine Wärmepumpe verbessert meist die Wirtschaftlichkeit der PV Anlage da der Anteil des selbst verbrauchten Stroms steigt.

Ist es sinnvoll auch einen Stromspeicher zu installieren?

Ein Speicher erhöht den Anteil des selbst verbrauchten Stroms, vor allem in den Übergangszeiten, indem er die Nutzung von Solarstrom auch am Abend und Morgen ermöglicht. Ob sich der Speicher auch wirtschaftlich lohnt hängt von den jeweiligen Randbedingungen ab. Ein E-Auto Ladepunkt erhöht die Eigennutzung weiter.

Kosten und Wirtschaftlichkeit

Was kosten der Ortstermin und die Planung der Anlage?

Der Ortstermin kostet 75 € (netto), die Planung der Anlage kostet 100 € (netto)

Wird die Anlage teurer, weil die Teckwerke die Planung und Baubegleitung berechnen?

Den zusätzlich berechneten Kosten für die Leistungen der Teckwerke steht gegenüber, dass die Planung und Umsetzung sehr effizient ist.

Wie hoch sind die Kosten mit der Bündelaktion im Vergleich zur direkten Beauftragung eines Installationsbetriebs?

Die sehr effiziente gemeinsame Planung, Beschaffung und Ausführung der PV Anlagen im Rahmen der Bündelaktion ergibt gegenüber der direkten Beauftragung eine Kosteneinsparung von meist 20 bis 40 %.

Wie wirtschaftlich ist die Anlage?

Das hängt von der Anlagengröße, den örtlichen Gegebenheiten (Aufwand für die Installation), dem Anteil des selbst verbrauchten Stroms und einigen weiteren Faktoren ab. Es sollte auch bedacht werden, dass die Stromkosten wahrscheinlich auch in Zukunft steigen werden. In günstigen Fällen amortisiert sich die Anlage nach etwa 10 Jahren.

Wird der Bau der PV-Anlage gefördert?

Es gibt derzeit die Stromvergütung für den eingespeisten Strom über das EEG (Erneuerbare Energie Gesetz), derzeit ca. 7 ct/kWh. Die Vergütung sinkt kontinuierlich, es gilt der Tag der Inbetriebnahme. Die Förderung der PV Anlage im Rahmen einer Gebäudesanierung wurde Ende Jan. 2022 ausgesetzt.

Ich habe kein geeignetes Dach nach Süden, lohnt sich die PV trotzdem?

Auch eine Ost- oder West Ausrichtung macht meistens Sinn. Es wird dann weniger Strom erzeugt als bei einem Süddach, doch der Anteil der Erzeugung am Morgen und Abend ist höher, so dass der Anteil des Eigenverbrauchs steigt. Eine nach Norden ausgerichtete Anlage ist meistens nicht sinnvoll.

Weitere Fragen

Kann ich mich auch einbringen, wenn ich keine Möglichkeit habe, eine PV Anlage zu bauen?

Sie können Mitglied der Teckwerke werden. Damit fördern Sie den Bau weiterer Anlagen aus erneuerbaren Energiequellen. Auch gibt es die Möglichkeit, über die Teckwerke umweltfreundlichen ÖkoStrom und ÖkoGas zu beziehen.

Weiterhin möchte das Klimaforum auch Projekte zur Installation von PV auf öffentlichen Flächen initiieren. Diese Pläne sind aber noch nicht konkret.

Weitere Informationen

Präsentation Bündelaktion PV Anlagen Großbettlingen Bempflingen Teckwerke

Die Präsentation Bündelaktion PV Anlagen Großbettlingen Bempflingen der Teckwerke können Sie sich hier (PDF-Datei) anschauen.

Präsentation Photovoltaik Fördermittel und Finanzierungsmöglichkeiten

Die Präsenation Photovoltaik Fördermittel und Finanzierungsmöglichkeiten der Klimaschutzagentur Esslingen können Sie sich hier (PDF-Datei) anschauen.